Die verschiedenen Hunderassen

  • Home
  • Die verschiedenen Hunderassen

Die verschiedenen Hunderassen

Der Hund ist ja bekanntlich der beste Freund des Menschen. Kein Wunder also, das er in Deutschland neben der Katze zu den beliebtesten Haustieren gehört. Alle, die bereits einen Hund besaßen oder im Moment einen oder mehrere besitzen, wissen, dass Hunde zwar viel Arbeit und Aufwand verlangen. Allerdings überhäufen sie ihre geliebten Menschen mit viel Liebe und bedingungsloser Zuneigung!

Viele haben bereits früh eine Vorstellung davon, welchen Hund sie später einmal halten möchten, oder entwickeln mit der Zeit eine bestimmte Vorliebe. Andere dagegen entscheiden sich zum Beispiel beim Besuch eines Tierheimes oder eines Züchter spontan für eine bestimmte Rasse, da hier der Hund an sich ausschlaggebend ist und nicht seine Rasse. Doch sollte die Rasse vorher gut überlegt sein, denn jeder Hund hat andere Bedürfnisse, die ihre Besitzer erfüllen müssen. Manche benötigen extrem viel Auslauf und müssen ihre Energie loswerden, andere dagegen sind eher entspannt oder es reicht ein Spaziergang am Tag.

Die Hunderassen hinsichtlich ihrer Größe

Die Hunderassen sind extrem vielseitig, wobei die Einteilung entsprechend ihrer Schulterhöhe erfolgt. So wird in der Regel zwischen folgenden Rassen unterschieden:

  • Kleine Hunderassen haben eine Schulterhöhe bis etwa 39 cm
  • Mittelgroße Hunderassen haben eine Schulterhöhe von 40 bis 59 cm
  • Große Hunderassen haben eine Schulterhöhe ab etwa 60 cm

Im Jahr 1911 wurde die Fédération Cynologique Internationale gegründet. Es ist eine Weltorganisation für Kynologie, deren Aufgabe es ist, die bestehenden Hunderassen und ihre Rassestandards zu überwachen. Die Rassen sind in zehn verschiedene FCI-Gruppen aufgeteilt. In diesen Gruppen sind zum Beispiel die Hüte- und Treibhunde (Gruppe 1), die Terrier (Gruppe 3), die Lauf- und Schweißhunde (Gruppe 6), die Apportier-, Stöber- und Wasserhunde (Gruppe 8) oder Windhunde (Gruppe 9).

Derzeit werden vom FCI 343 Hunderassen anerkannt. Das bedeutet, zu diesen Hunderassen werden Beschreibungen aufgestellt, Rassestandards festgelegt sowie veröffentlicht und einheitliche Richtlinien für das Ausstellungswesen festgelegt.