Den Hund im Auto transportieren

  • Home
  • Den Hund im Auto transportieren

Den Hund im Auto transportieren

Für die meisten Menschen ist der Hund fester Bestandteil der Familie. Daher kommt er natürlich auch mit zu Familienfeiern, Partys, Ausflügen oder auch in den Urlaub. In diesem Fall müssen sich die Halter überlegen, wie sie den Hund am besten und sichersten transportieren, damit er sich auch rundum wohl fühlt! Da viele Hunde sowieso nicht alleine bleiben können, kommt für die meisten etwas anderes auch nicht in Frage.

Für viele Hundebesitzer ist das Auto das wohl beliebteste Verkehrsmittel, um in den Urlaub zu fahren. Das gilt besonders dann, wenn der Hund mit am Start ist. Denn durch das Auto haben Hundeherrchen und -frauchen die Möglichkeit, die Reise und den Transport besser an die Bedürfnisse des Hundes anzupassen. Sie können häufiger Pausen machen, der Hund hat viel Platz, ist sicherer und eng bei der Familie.

Grundregeln

Gerade im Sommer müssen Sie allerdings ein paar Regeln beachten, wenn sie lange im Auto unterwegs sind. Denn Sie müssen bedenken: Der Hund ist deutlich empfindlicher als Sie. Vor einer langen Autofahrt sollte er also bereits Erfahrung haben, was den Autotransport betrifft.

Versorgung

Füttern Sie etwa 4-6 Stunden vor der Abreise Ihren Hund nicht mehr! So beugen Sie Übelkeit und Erbrechen während der Fahrt vor. Das betrifft auch die Fahrt an sich. Dagegen sollte der Hund viel Trinken und stets die Möglichkeit dazu haben. Daher machen sich zusätzliche Trinkwasserflaschen für Pausen gut, um die Schüssel aufzufüllen. Im Sommer eignet sich ein kühles Frotteetuch, im Winter eine Kuscheldecke.

Sicherheit für Reisen in EU-Ländern

Es gibt EU-Richtlinien, die vorschreiben, dass Ihr Hund im Auto stets gut zu sichern ist. Für große Hunde im Kofferraum ist ein Gitter oder Trennetz ideal geeignet. Ist der Kofferraum allerdings voll mit Gepäck, funktioniert auch ein Sicherheitsgurt auf der Rückbank, jedoch muss dieser TÜV-geprüft sein. Kleine und mittelgroße Hunde sollten in eine Transportbox, jedoch nur, wenn sie an diese gewöhnt sind!